Sponsoren
Nächstes Spiel

Kästorfer treffen auf Kunstrasen auf den Ballartisten
KÄSTORF. Im vierten Anlauf können sich die Fußballer des SSV Kästorf endlich sicher sein: Am Sonntag (14.30 Uhr) werden sie ihre Landesliga-Premiere 2011 feiern. Auf dem Plan steht das Auswärtsspiel beim Titelverteidiger Dostluk Spor Osterode – auf Kunstrasen.

Alles andere als ein leichter Aufgalopp für die Kästorfer. "Wir müssen uns ja erst einmal an den Platz gewöhnen, das ist ja schon eine besondere Situation für uns", sagt Kästorfs Trainer Heinz-Günter Scheil. Gerade weil er eine permanent drückende Osteroder Offensive erwartet. "Das ist ihr Spiel, da haben sie ihre Stärken", weiß der Trainer des Tabellensiebten. 45 Tore in 19 Begegnungen sprechen eine klare Sprache, öfter jubelte nur Spitzenreiter FT Braunschweig (49).

Dreh- und Angelpunkt dabei: Lebanon Omar El Zein . Der Ballartist, Ex-Profi, "You-Tube-Star" und vor allem Torjäger erzielte in der Hinrunde 18 Treffer – so viele wie kein anderer in der Liga. Allein zweimal traf er im Hinspiel, als Dostluk trotz zweimaligen Rückstands mit 3:2 in Kästorf gewann. "Er ist wendig, schnell und geradlinig. Es wird schwer, ihn zu stoppen."

Trotz des erwarteten Dauersturmlaufs der Gastgeber fordert der SSV-Coach von seiner Mannschaft, auch den Weg in Richtung Osteroder Tor zu suchen. Denn hinten ist der Titelverteidiger extrem anfällig: Gleich 47-mal klingelte es, ein katastrophaler Wert – und der Grund, warum Osterode nicht über den sechsten Rang hinaus kam. Sorgen bereitet Scheil allerdings die personelle Situation im Mittelfeld. Kapitän Holger Kraune (Muskelfaserriss) fällt ebenso aus wie der angeschlagene Sebastian Ludwig. Immerhin steht Timo Richter wieder als Alternative auf der Bank zur Verfügung. Offen ist der Einsatz von Torhüter Chris Borgsdorf (grippaler Infekt). msc
Links: Newsclick
geschrieben von Admin - 03.03.2011 - 22:20
[25614] Kommentare, letzter von Xenical hgh phentermine quit smoking detox - 09.07.2013 - 04:07


Vier Fußballvereine unterstützen Tafel
Benefizturnier im Osteroder Jahnstadion am 27. April

images/news-pics/97_1299187072.jpg

Auf dem Foto von links: Klaus Dempwolf, Recep Demir, Klaus Schulze, Jürgen Stolze und Thomas Schwarze , Lutz Lillig und Joachim Berlin . Foto: red


OSTERODE. Die vier Fußballvereine VfR Osterode, TuSpo Petershütte, FC Dostluk Spor Osterode und FC Eintracht Northeim haben sich in einem Gespräch auf Einladung der Stadt Osterode am Harz verständigt, die Bürgermeisterwette zugunsten der Osteroder Tafel e. V. zu unterstützen.


So soll am Mittwoch, dem 27. April 2011, ab 17.30 Uhr im Osteroder Jahnstadion ein Benefizturnier zwischen den ersten Mannschaften von TuSpo Petershütte, Dostluk Spor Osterode, VfR Osterode und Eintracht Northeim durchgeführt werden. Ein Spiel soll jeweils 45 Spielminuten dauern. Ausgelost wurden bereits die Begegnungen. So trifft um 17.30 Uhr der VfR Osterode auf TuSpo Petershütte. Anschließend um 18.30 Uhr trifft der Oberligist Eintracht Northeim auf den Landesligisten FC Dostluk Spor Osterode. Die Sieger dieser beiden Partien treffen in einem weiteren Spiel, das ebenfalls 45 Minuten dauern soll, aufeinander.
Verantwortlich für die Durchführung dieses Turniers ist die Stadt Osterode am Harz (Klaus Schulze). Er wird dabei von seinen VfR-Mitstreitern Joachim Berlin (zuständig für die finanzielle Abwicklung) und Jürgen Stolze (Organisation des Turniers) unterstützt.
Die Vereinsvertreter haben sich ebenfalls darauf geeinigt, dass sowohl die einzusetzenden Spieler als auch die Vorstandsmitglieder der Vereine Eintritt zahlen. Als Eintritt wurde festgelegt: Erwachsene fünf Euro Mindestbeitrag, Jugendliche drei Euro, nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Verkauf von Getränken und Naturalien fließen ausschließlich der Osteroder Tafel zu. red/ng
Links: Harz Kurier
geschrieben von Admin - 03.03.2011 - 22:17
[338] Kommentare, letzter von 963jld257b - 27.06.2013 - 06:53


FC Dostluk Spor Osterode und der VfL Oker trennen sich mit 2:2
FC Dostluk Spor und der VfL Oker trennten sich gestern mit 2:2 (1:1)
Tino Schröders Tor sichert der Elf das Remis

images/news-pics/96_1298381963.jpg

Szene aus dem gestrigen Landesliga-Duell im Osteroder Jahnstadion: Dostluk Spor (rechts) gegen Oker. Foto: Mark Härtl

OSTERODE. Der FC Dostluk Spor kam am gestrigen Sonntag nicht über ein 2:2 (1:1) gegen den VfL Oker hinaus. Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf.

Der FC hatte sich für die Begegnung einiges vorgenommen und ging hochkonzentriert in das Spiel. Doch die Marschroute von Trainer Germany Dieter Braunschweig ging nicht auf. Schon nach fünf Minuten hatte es im Tor von Keeper Spain Adrian Lopez-Marco eingeschlagen und die Nordharzer lagen 1:0 in Führung.
In der Folgezeit sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion in der ersten Halbzeit ein Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. In der 40. Minute glich Dostluk schließlich durch
Turkey Mehmet Yayar aus.
Zuversichtlich kamen die Hausherren aus der Kabine, gewillt, an diesem Tag noch die volle Punktausbeute zu kassieren. Doch es kam anders: Einen schönen Gegenangriff schlössen die Okeraner in der 61. Minute zur erneuten Führung aus.
Trotz des 1:2-Rückstandes ließen sich die Osteroder aber nicht beirren und drängten sofort auf den Ausgleich, der nicht allzu lange auf sich warten ließ. Germany Tino Schröder gelang in der 70. Minute der 2:2-Ausgleich. Danach ereignete sich in der fairen Begegnung nichts Spektakuläres mehr. Es schien so, als ob sich beide Mannschaften mit der Punkteteilung abgefunden hatten.

Mehr lesen Dostluk Spor Austellung

Links: Harz Kurier
geschrieben von Admin - 21.02.2011 - 15:10
[338] Kommentare, letzter von 2qseeo4nm - 22.05.2013 - 03:48


Letzte Events
Kommende Events
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30